SIMULTAN-

          DOLMETSCHEN

Simultandolmetschen ("Simultanübersetzen") ist heute die mit Abstand am häufigsten eingesetzte Dolmetschform. Hierbei wird das gesprochene Original quasi zeitgleich in der gewünschten Zielsprache wiedergegeben.

 

Klassisches Simultandolmetschen:

Die Dolmetscher sitzen hierbei in sogenannten schallgeschützten Dolmetschkabinen. Der Originalton wird über Kopfhörer direkt in die Kabine gespeist, wo die Dolmetscher dann in ein Mikrofon sprechen. Die Veranstaltungsteilnehmer empfangen die Verdolmetschung über Kopfhörer. Falls es an Ihrem Veranstaltungsort keine festeingebauten Kabinen geben sollte, können mobile Kabinen von einem Konferenztechniker gemietet werden. Gerne können wir uns um diese Beschaffung kümmern, falls Sie dies wünschen sollten.

Simultandolmetschen mit Personenführungsanlage:

In gewissen Fällen ist auch der Einsatz einer sogenannten Personenführungsanlage möglich. Dabei befindet sich der Dolmetscher ohne jeglichen Schallschutz in der Nähe der Veranstaltungsteilnehmer und spricht leiste in ein Mikrofon. Die Verdolmetschung wird ebenfalls über Kopfhörer empfangen. Dieser Modus eignet sich, wenn Mobilität gefragt ist (z.B. bei Werksführungen).

Flüsterdolmetschen:

Soll lediglich für eine oder maximal zwei Personen gedolmetscht werden, ist auch das sog. Beflüstern möglich. Dabei befindet sich der Dolmetscher direkt neben oder leicht hinter den Teilnehmern und überträgt das Gesagte simultan und mit leister Stimme in die Zielsprache.

Dieser Modus wird häufig auch bei hochrangigen Treffen eingesetzt, zum Beispiel bei (vertraulichen) Gesprächen zwischen  Staats- und Regierungschefs.

KONSEKUTIV-

          DOLMETSCHEN

Klassisches Konsekutivdolmetschen:

Hierbei hört der Dolmetscher abschnittsweise zu (bis ca. 10 Minuten am Stück ohne Probleme möglich), notiert mit und gibt im Anschluss an den Redner das Gesagte in der Zielsprache wieder.

 

Bei diesem Modus gilt es zu bedenken, dass sich die Veranstaltungsdauer quasi verdoppelt.

Gesprächs- oder Verhandlungsdolmetschen:

Im Prinzip das gleiche Verfahren wie beim klassischen Konsekutivdolmetschen, allerdings sind hier die Abschnitte wesentlich kürzer, manchmal wird sogar Satz für Satz gedolmetscht.

 

Auch hier gilt: Die Veranstaltungsdauer wird fast doppelt so lang.

KONFERENZ-

               TECHNIK

Das klassische Simultandolmetschen und das Simultandolmetschen mit Personenführungsanlage bedarf einer technischen Ausrüstung. Beim klassischen Modus werden mindestens eine Kabine (bei mehr als zwei Konferenzsprachen sind es 2+ Kabinen), Dolmetschkonsolen, Empfänger (Kopfhörer für Teilnehmer), eine technische Anlage zur Signalübertragung und ein Mischpult sowie ein Tontechniker benötigt. 

Für das Simultandolmetschen mit Personenführungsanlage ist der Name Programm: eine Personenführungsanlage kommt zum Einsatz. Diese besteht aus mind. einem Mikrofon und den dazugehörigen Empfangsgeräte. Meist wird diese in einem grossen Koffer angeliefert, der gleichzeitig auch als Ladestation für sämtliche Geräte dient.

Diese technischen Lösungen werden von spezialisierten Konferenztechnikfirmen angeboten. Gerne geben wir Ihnen Empfehlungen ab - oder, falls Sie dies wünschen, können auch wir in Ihrem Auftrag die Technik mitorganisieren.

Wir sprechen Ihre Sprache.

KONTAKT

SOCIAL MEDIA

  • LinkedIn Social Icon

© 2019 by Dana Widmer